Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Rezensionen

Zwei denkwürdig historische Geschehnisse: Die mysteriösen Ereignisse am Djatlow - Pass 1959 und die Brockenbefreiung im Dezember 1989 Dazwischen liegen dreißig Jahre . Der Autorin ist es richtig gut gelungen, beide bedeutsamen historischen Vorgänge, in ihrem neuen Buch miteinander zu verweben. Sie strickt daraus einen gut durchdachten und interessanten Plot, der spannungsgeladen und überaus lebendig, durch die fiktionale Handlung führt und im unmittelbaren Zusammenhang mit der Brockenbefreiung steht. Eva-Maria Silber beleuchtet die Zeit des Ungewissen – zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung beider deutscher Staaten. In dieser Übergangzeit war die Macht der Staatssicherheit, gerade auch bei den Ermittlungsarbeiten eines neunfachen brutalen perfiden…
Auch der zweite Teil der Buchserie ist überwältigend stark, in jeder Zeile zeichnet die Liebe bunt schillernde Gefühlswelten der beiden Hauptprotagonisten. Wir erleben die beiden in intensiven psychischen Ausnahmezuständen. Es geht rasant, atemlos, sinnlich erotisch und sehr spannend weiter. Mehrmals erlebte ich eine überwältigende berauschend psychische Tiefe, die mich sehr berührte. Es ist unter anderem die bewegte Geschichte des verletzten inneren Kindes, welches mit seinem inneren Erwachsenen nicht im Einklang lebt. Dadurch kommt es oft zu inneren Spannungen, die zwischenmenschlich auch in ihr soziales Umfeld wirken, zu Konflikten führen und das Leben mehrerer Personen manchmal völlig aus den Fugen hebt.…
Stellen Sie sich vor, Sie erfahren schon als ganz junges Kind, dass Sie adoptiert worden sind. Was würde das mit Ihnen machen? Wie würden Sie damit umgehen? Die Autorin jedenfalls hat es buchstäblich aus ihrer Mitte gerissen, sie kippte aus ihrer seelischen Stabilität, verlor teilweise den Bezug zu ihrem Selbst. Es ist die Urangst, die sich da ihren Weg an die Oberfläche bahnte, die Angst verlassen zu werden, das Gefühl der Hilflosigkeit und Angst vor dem Alleinsein. Ihre Lebensenergie geriet völlig aus dem Gleichgewicht. Angststörungen, Bulimie und andere psychische Störungen waren ab da jahrelang ihre ständigen Begleiter. Nur die Musik…
Kurze Erklärung: Haiku ist eine der Natur zugewandte japanische Gedichtform, und gilt als die kürzeste der Welt. Diese Gedichtform wendet sich auch an jeden einzigartigen Menschen, insbesondere auch die Liebsten. Elena Abendroth führt uns mit ihren Dreizeilern fast durch ihr ganzes Leben. Wir erleben ihre tiefe, sinnliche und wundervolle Liebe zu ihrem Partner, erfahren ihrer beider innige Zweisamkeit und auch deren situationsbedingte Spannungen. Ihre gedankenreiche Liebe zur Natur wirkt wie Metaphern und stehen sicher für ihre vielfältigen Lebensveränderungen. Angst ist in den Zeilen greifbar, als plötzlich durch die Realität spürbar wird, dass das Leben vergänglich und endlich ist und man…
Auf den ersten Blick ist das Buch ein lockerer, leichter und charmanter Unterhaltungsroman, doch liest und denkt man tiefer, dann ist die Handlung mit so einigen psychologischen Aspekten unterlegt, die mich zum Nachdenken bringen. Sich immer wieder beweisen müssen, von Kind an, rauswollen aus dem kleinbürgerlichen Mief, mit seinen zwischenmenschlichen Urteilen und Vorverurteilungen, weil man anders ist und es einfach nicht mehr ertragen kann, nicht so angenommen zu werden. So geht es auch der Hauptprotagonistin Sarah – leistungsorientiert und Perfektionistin – bis einschneidende Veränderungen eintreten, die sie psychisch so ins Abseits drängen, ins Schleudern bringen und sie mehrmals impulsiv handelt,…
Der dritte Teil der Saga ist ziemlich spannend. Die Welt ist immer noch in Veränderung. Die bequeme alte Zivilisation mit all ihren Annehmlichkeiten ist für immer verloren. Der Konflikt zwischen Gut und Böse wird jetzt offener und aggressiver ausgetragen. Die dunkle Seite der Macht wartet mit Überraschungen auf, die den Menschen viel Kraft abverlangt und auch Verluste mit sich bringt. Die magische Welt dringt immer mehr in die Menschenwelt ein und da deren Bedürfnisse andere sind, kommt es zu schwelenden Konflikten, die fast unlösbar erscheinen. Ein dauerhaft friedvolles Zusammenfinden und Zusammenleben scheint auf Dauer kaum möglich. Innere Spannungen und Zweifel…
Das Buch ist einfach genial. Allein der Buchtitel lässt mich schmunzeln und beim Thema Schnarchen habe ich herzhaft gelacht. Der Inhalt zeichnet sich durch eine kreative, sympathische und humorige Grundstruktur aus, die für ein emphatisches Verstehen der Leserschaft sorgt. Die Autorin nimmt uns mit auf eine interessante und anschauliche Reise durch unseren Körper. Sie erklärt mit Wortwitz und in amüsanter bildhafter Sprache, wie unser Körper funktioniert und übermittelt eindrucksvoll und einfach Faktenwissen und Kuriositäten über die Funktionen unserer Organe. Vortrefflich weckt sie damit die Aufmerksamkeit und die Neugier der Leserinnen und Leser. Mein Resümee: ›Wenn Arzt und Patient eine gute…
Seite 1 von 42
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok