Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Rezensionen

Ein spannendes Wiedersehen mit Diederike Dirks und ihrem Partner Oskar Breithammer, nicht nur, dass in ihrer beider Leben grad ziemlich viel durcheinander gerät, sondern sie ermitteln auch in einem problematischen Mordfall. Nichts ist wirklich so, wie es scheint. Die Ermittlungsarbeiten gestalten sich schwierig und plötzlich tangiert ein 25 Jahre alter nicht aufgeklärter Fall, die laufende Polizeiarbeit. Abgründe tun sich auf. Es wird kompliziert, brisant und psychologisch sehr dicht. Ein junger Mann, welcher sich schon 25 Jahre, in einem psychologischen Ausnahmezustand befindet, wird zur tickenden Zeitbombe – seine Seele schreit, doch gehört hat sie nie jemand. Verkorkste Familienverhältnisse einer Opfer/Täterfamilie verkomplizieren…
Leichte Unterhaltungslektüre dachte ich – doch dem ist nicht so. Steigt man tief in die Handlung des Buchs und das Leben der Protagonisten ein, ist es viel mehr. Die Autorin beleuchtet das Thema Angst/Lebensangst/Bindungsangst, sehr facettenreich. Und immer wieder spielen falsche Konditionierungen im Kindes-und Jugendalter, ein instabiles Umfeld und prägnante selbst getroffene Entscheidungen der Protagonisten, die sich auf das weitere Leben psychisch auswirken, eine tragende Rolle. Es geht ums Leben lernen – ein Leben lang – immer wieder neu. Hinfallen, stolpern, aufstehen, lernen glücklich und zufrieden zu sein, so wie es grad ist – es geht ums erkennen, dass es…
Gut gelungen ist der bayrische Heimatroman. Die Autorin beschreibt das Zeitkollorit der 60ger bis 80ger Jahre sehr anschaulich, zeigt auf, wie beschwerlich es damals war, einen großen Hof zu bewirtschaften und den Landwirtschaftsbetrieb am Laufen zu halten, gaben die kargen Böden ja nicht viel her. Die Leserschaft erlebt eine interessante Geschichte über das funktionierende, in großen Zügen menschliche Miteinander der kleinen Gemeinschaft auf dem Hof, weit ab von der nächsten Ortschaft. Doch dann heiratet der Jungbauer und alles ändert sich. Die Liebe zerbricht an den Herausforderungen des Lebens, Kinderlosigkeit, ein schwerwiegender Unfall des Jungbauern, aufkommende Eifersucht, Hass und Existenzangst sorgen…
Es ist ein wortgewaltiger, sehr anspruchsvoller und intellektueller Lyrikband, den uns Norbert Sternmut präsentiert. Beachtlich sind die vielen Metaphern, die ich im Buch entdeckte und nicht nur die, sondern Sternmut hat sich auch im Inhalt mit dem Limbischen System, mit Einsteins Relativitätstheorie, mit dem Gesetz der Anziehung, der Evolution und dem Universum an sich, auseinandergesetzt. Seine Gedichte erinnern an das Entstehen unseres Seins, berühren Flora und Fauna, das Leben, den Tod und die Liebe. Strahlensatz – der Titel, steht für mich, für den Inhalt an sich, da der auf die funktionelle Zusammenhänge des Ganzen hinweist. Metaphorisch und drängend ist diese…
Ein erfrischend humorvoller Roman, mit einer kleinen Spur Nachdenklichkeit, ob der Nutzung einer Singlebörse, mit ihren individuellen Überraschungen. Lernt doch Fanny, geschieden und Mutter zweier Kinder, Sergej, einen sehr charismatischen Typ kennen, mit einem ausgeprägten Hang zur SM. Ihre Gefühle fahren Achterbahn, als ihr auch noch Ricardo begegnet, ein Familienmensch, mit Beschützerinstinkt, aber irgendwie auch erdrückend, in seiner Liebe. Beim Lesen des Buchs hatte ich das Gefühl, als wenn ich mit einer lieben Freundin telefonierte, die mir fast, ohne Luft zu holen, ihr Herz ausschüttete. Ich war stiller Zuhörer und Fanny schilderte mir ihre Ängste und Zweifel, sie fühlte sich…
Eine Kurzgeschichte, 2014 geschrieben – sieben Seiten nur – und doch inhaltsreicher und gehaltvoller, als manche Bücher, deren Umfang über 200 Seiten fasst. Um was geht es? Vergewaltigung – ein Thema, welches durch die Aktion »Mee Too« 2018, in den Medien- Mittelpunkt rückte, ein Thema, welches sonst gern in der Gesellschaft tabuisiert wird. Die Opfer sind für lange Jahre traumatisiert – meist auch für immer – da braucht es nur eines bestimmten Triggers – und die Situation fühlt sich so an, als wenn es grade passiert ist. Die Psyche, das Selbstwertgefühl und die Würde sind massiv negativ beeinträchtigt – diesem…
Die Autorin erzählt ihrer Leserschaft eine unglaublich spannende Geschichte, um Elly, einer reizenden charismatischen, kapriziösen Frau. Doch Vorsicht ist geboten, denn jeder, der ihr zu nahe kommt, jeden, den sie mag oder liebt und jeder, der sich mit ihr verbunden fühlt und sich auf sie einlässt, erlebt das abgrundtief Böse. Denn sie alle müssen auf grausame Weise sterben – fast alle. Die Spuren führen unmissverständlich immer zu Elly. Ist dieses destruktive Handeln die Folge der negativen Intimität, die Elly in ihrer Kindheit und Jugend erlebte? Entwickelte sie durch die schweren Traumata eine multiple Persönlichkeit, deren bösen Teil sie nicht kontrollieren…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok