Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Frankfurter Fake News: Ein Virus Cop Krimi - Robert Maier Empfehlung

Ein interessantes, sehr informatives und spannendes Buch – Real Life via soziale Netzwerke – Fake-News, mit denen wir uns derzeit in den sozialen Netzwerken auseinandersetzen müssen

Der Autor, selbst IT-Spezialist, hat in der Handlung anhand fiktiver Kriminalfälle akribisch geschildert, wie ausgeklügelt solche Fake-News in Szene gesetzt werden – Fotomontagen, die für Laien nicht als solche erkennbar sind, zusammengeschnittene Videos, gekaufte und/oder gefälschte Follower, Fake-Profile, zig Gruppen und verschiedene Server zum Teilen. Echt verrückt und irreführend das Ganze.

Und viele fallen darauf herein, lassen sich für fremde Zwecke vereinnahmen.

Der Hintergrund ist oft ausländerfeindlich. Öffentlich werden unbescholtene Mitbürger, hier im Buch, der Kindesmisshandlung und Vergewaltigung beschuldigt – Tausende lesen es und die Maschinerie wird in Gang gesetzt. Rufmord und Lynchjustiz sind da keine Seltenheit. Das erinnert mich an den Satz: ›Wir werden sie jagen‹

Einer der Protagonisten, der IT-Rentner Olaf, stellt auch fest, dass das Lesen solcher populistischen Fake-News aggressiv macht und man als Leser in einen Sog gerät, dem man sich schwer entziehen kann. (Ist mir übrigens auch schon passiert, weil ich mich auf eine Diskussion, mit den Verteilern eingelassen hatte.)

Und all diese Fakten sind eingebettet in eine abwechslungsreiche, aufregende Handlung, deren Protagonisten sehr sympathisch und agil rüberkommen.

Es ist kein Krimi wie viele andere, sondern eben auch ein aufklärendes Buch, eines welches ich als Pflichtlektüre für Schulen und auch der gesamten Leserschaft empfehle. Warum? Um sich gegen Fake-News zu wappnen, um ihre Techniken kennenzulernen und um sie leichter im Netz zu erkennen und dementsprechend reagieren zu können. Seien sie neugierig auf die Story und die Fakten die dahinter stehen. Erleben Sie, wie der IT-Rentner den Umkehrschluss wagt und wie die Story aufgelöst wird.

Herzlichen Dank für Ihr Buch, Robert Maier. Ich hoffe, dass der Inhalt viele Leserinnen und Leser achtsam werden lässt.

Heidelinde Penndorf

(Januar 2021)

Klick zum Kauf es eBooks

Klick zum Kauf des Taschenbuchs

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok