Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Der Schakal (1973)

»Der Schakal«, 1973 gedreht, ist einer der besten Polithriller, den ich gesehen habe. Das Remake  von 1997 reicht absolut nicht an das Original heran. Der Film beleuchtet geschichtlich realpolitisches Geschehen aus den 60er Jahren. Gedreht wurde vorzugsweise an Orginalschauplätzen.  

Ein eiskalt handelnder Auftragskiller  von der OAS beauftragt, soll den französischen Präsidenten Charles de Gaulle ermorden. Dem Schauspieler Edward Fox ist die Rolle des Schakals auf den Leib geschrieben. Er spielt den Schakal nicht nur, er ist der Schakal- eiskalt und perfekt. Claude Lebel, der gewiefteste Detektiv Frankreichs, wird auf ihn angesetzt.

Ein winzig kleiner banaler Fehler des Schakals bringt  den Detektiv auf seine Spur. Doch der Schakal ist dem Detektiv immer einen Schritt voraus.Der Film wird an keiner Stelle langatmig, bleibt in der Dramatik bis zum Schluss äußerst spannend und  führt die Zuschauer von einem brillanten Höhepunkt zum anderen. Es ist eben exzellente intelligente Unterhaltung.

Das Katz - und Maus Spiel zwischen dem Auftragskiller und dem Detektiv läuft in zwei Handlungssträngen ab- und hier bieten alle Schauspieler den Zuschauern eine exzellente Leistung. Die Regieführung konzentriert sich auf das Wesentlichste, so dass der Zuschauer, nie von Nebensächlichkeiten abgelenkt, immer haarscharf dem roten Faden der Handlung folgen kann.

Das überaus spannende Duell zwischen den beiden Männern endet in allerletzter Filmminute mit der  Verhinderung des Attentats auf Charles de Gaulle.

Heidelinde Penndorf

Und hier zum Trailer des Klassikers

Medien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok