Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

2030 - Aufstand der Jungen

Fast unbemerkt, ohne Werbung blieb der Doku-Spielfilm von Jörg Lühdorff,  der am 11.01.2011 im ZDF ausgestrahlt wurde. Es war kein Wohlfühl - Spielfilm, keine Frage. Denn dieser Film macht eindringlich auf die Sozial - Dystopie unseres Landes aufmerksam. Dies ist im Laufe der Handlung für den Zuschauer schwer auszuhalten,

Das Zukunftsbild der jungen Generation wird sehr düster, durch klare Fakten unterlegt, dargestellt. Die reiche Oberschicht Deutschlands isoliert sich im luxuriösen Komfort, während die restliche Bevölkerung unter einfachsten, unmenschlichen und mittelalterlich anmutenden würdelosen Bedingungen hausen muss.

Das Gesellschaftssystem Deutschland befindet sich in einer finanziellen Notlage, die Auswirkungen bekommen aber nur die Armen zu spüren. Die junge Generation Deutschlands zahlt für die Rente, Versorgung und Pflege der vielen Alten. Der Generationenvertrag existiert nicht mehr und die „Jungen“ werden von der nächsten Generation nicht mehr aufgefangen. Das Gesundheitswesen, das Renten-und Pflegesystem wurde völlig privatisiert. Niemand in diesem Deutschland kümmert sich noch um die Gesundheit, Rente und Pflege der Menschen. Die Verteilungskämpfe um Lebensmittel, Medikamente und Beziehungen der ärztlichen Versorgung werden immer aggressiver.

Der gläserne Bürger ist im Film bittere Realität. Gesundheitschips kombiniert mit Gen- Informationen im Arm des Bürgers implantiert, bestimmen von Geburt an den weiteren Lebensweg und sorgen außerdem für die totale Kontrolle.

Bildung und Studium gibt es nur noch finanziell Privilegierte. Feste Jobs sind rar und man muss mehrere haben um sich das Nötigste leisten zu können. Deutschland ist ein Polizeistaat, der rigoros gegen jeden Menschen vorgeht, welcher sich gegen das System wehrt.

Der Zuschauer muss lange warten um einen Hoffnungsschimmer am Horizont erkennen zu können. Solidarität untereinander, zwischenmenschliche Liebe und Erfindungsreichtum der Betroffenen sind nur ganz sacht fühl - und spürbar.

Ein sehr düsteres beklemmendes Zukunftsbild Deutschlands!

Ist man als Bürger ein guter Beobachter und Analytiker der heutigen Innen - und Außenpolitik, kann man seine eigenen Schlussfolgerungen ziehen. Die individuelle Handlung, getragen durch hervorragende Schauspieler,  sollte man sich nicht entgehen lassen.

Dieser Film sollte in Ihrer DVD Sammlung nicht fehlen!

Heidelinde Penndorf

 

Medien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok